Input

Das war der Arbeit 4.0 MOOC

10 Tage Input im April 2016 (2/3)

Teil 2: Der Arbeit 4.0 MOOC

Wie sieht sie aus, unsere zukünftige Arbeitswelt? Dazu haben sich mehr als 1200 TeilnehmerInnen in unserem offenen Online-Kurs (MOOC) auf der Lern-Plattform der FH Lübeck ausgetauscht und miteinander gelernt.

Organisiert vom FlowCampus standen in der Live-Phase (13. – 19. April 2916) an 7 Tagen 7 Themen mit 7 Schwerpunkten auf dem Programm:

  1. Arbeitskultur: Umgang mit Entgrenzung & Mobilität
  2. Arbeitsorganisation: Papierloses Büro und gelebte Kollaboration
  3. Abbau der Hierarchien: Neue Organisationsformen und Wege dorthin
  4. Bildung 4.0: Arbeiten = Lernen
  5. Networking: Transformation der Orte und Beziehungen
  6. Mensch-Maschine-Interaktion: Plattformen und Internet of Things
  7. Creative Thinking: Bedeutung von User Experience und kreativer Umgebung

Ihr wollt noch einmal alle Frühstücks-TV-Episoden sehen?

Bitte schön, hier in einer YouTube-Playlist hintereinander weg. 7 mal 5 Minuten. HAVE FUN!


TIPP: Diese Videos enthalten gewisse englischsprachige Anteile. Wir haben diese für euch übersetzt. Aktiviert bitte dafür unten rechts im Video die Schaltfläche Untertitel.

Ihr wollt nachträglich einsteigen?

Kein Problem! Der MOOC ist weiterhin zugänglich, nur die Foren schliessen wir nach Pfingsten. Dann könnt ihr nur noch lesen, aber selbst nichts mehr eintragen.


Blicken wir zurück auf den Live-MOOC

Unsere Zielsetzung

Was uns wichtig war: Oft wird mit Arbeiten 4.0 lediglich die Arbeitskultur und Arbeitsorganisation in den Blick genommen. Es geht aber letztlich darum, wie sich unsere Gesellschaft generell im digitalen Wandel positionieren will – und kann.

Und da ist noch nichts festgezurrt. Wer diese Zukunft mitgestalten will, sollte nicht ausschließlich auf kleine Detailfragen fokussieren, sondern das große Ganze im Blick haben.

Es geht uns generell hier beim FLOWCAMPUS darum, dass möglichst viele Menschen einen praktischen Einstieg und Handlungskompetenz bekommen, um die digitale Zukunft so mitzugestalten, dass möglichst viele profitieren.

Das Format

Zur Vorbereitung des MOOCs reiste das FrolleinFlow-Team im Herbst 2015 nach Kalifornien und Las Vegas, um dortige Entwicklungen besser verstehen zu lernen – weil sie viel von dem vorwegnehmen, was uns in Deutschland und Europa erst erwartet.

Die Video-Reportagen, Analysen und Interviews bilden das Herzstück des Kurses und sind im E-Book komprimiert enthalten. Was? Ein E-Book auch noch?

Genau, wir fassen gerade die zentralen Aussagen und Diskursstränge in einem E-Book zum MOOC zusammen. Man kann es bereits jetzt für 0,99€ vorbestellen. Es wird dann automatisch deinem Kindle zugeliefert, sobald es fertig geklöppelt ist. (Wir peilen ca. den 1. Juni an, haben aber den 1. Juli als Erscheinungstermin eingetragen, um uns nicht unter Druck zu setzen.)

Aber kommen wir zurück zum #A40MOOC.

Das MOOC-Format über 7 Tage war sicherlich gewagt, zumal wir vorrangig mit Videoinputs und Link-Empfehlungen arbeiteten. Aber wir dachten uns, in einer schnelllebigen Welt braucht es auch schnell drehende Bildungsangebote, die einem erst einmal ein Gefühl geben für das, was gerade passiert.

Glücklicher Weise entwickelten sich daneben auch sehr interessante Foren-Diskussionen – nicht zuletzt aufgrund der tollen Arbeit der verschiedenen Themenpat_innen, für die ich mich ausdrücklich bedanken möchte:

  1. Arbeitskultur mit Klaas Kramer
  2. Arbeitsorganisation mit Nicole Bauch und Marcel Kirchner
  3. Abbau der Hierarchien mit Angelica Laurençon
  4. Bildung 4.0 mit Ellen Trude
  5. Networking mit Esther Debus-Gregor
  6. Mensch-Maschine-Interaktion mit meiner Wenigkeit
  7. Creative Thinking mit Andrea Brücken

Die Evaluation

In der Eingangsbefragung formulierten noch einige Teilnehmer/innen, sie seien gespannt, ob das Format funktioniere.

Die Abschluss-Evaluation zeigte, es hat zumindest für diejenigen, die sich die Mühe machten, die Evaluation zu durchlaufen, absolut gelohnt. Fast allen gefiel das Format.

Frage 1 zum Konzept

Hast du eine breitere Sicht auf die „Arbeit 4.0“ gewonnen?

a40mooc - zufriedenheit 1

Frage 2 zum Konzept

Wie Ihr sehen konntet, ist der MOOC so aufgesetzt, als würde ich euch am Küchentisch mit einigen Hinweisen per Tablet meine Eindrücke schildern. Wie hat dir diese informelle Herangehensweise gefallen?

a40mooc - zufriedenheit 2

Und dann gaben sie uns weiteres Feedback

Über Facebook hatten wir euch in den letzten Tagen immer wieder mit Zitaten aus der Evaluation beglückt. Auf Pinterest haben wir begonnen, das Feedback einzufangen.

Sicherlich, es gibt auch einzelne andere Stimmen, die mir entweder Selbstdarstellung unterstellten, die Darstellung der Veränderungen als zu positiv werteten oder die Musik zu laut fanden.

Im Großen und Ganzen herrscht aber positives Feedback vor. Und dafür bin ich sehr dankbar! Vielen Dank dafür!

Hier ein paar der vielen positiven Teilnehmer/innen-Stimmen in der Evaluation

Super gemacht, tausend Dank!! Das Format ist klasse, die Videos toll. Der Inhalt kratzt nicht an der Oberfläche der Thematik wie in anderen Kursen, sondern geht viel tiefer und vermittelt ganz neue Eindrücke, Ideen und Begrifflichkeiten. Rundherum gelungen und mit viel Energie und Passion für das Thema gemacht!!
Ich bin süchtig nach euren Infobits. Echt sehr gelungen! Ich mag dieses Format mit netter Moderation und dem Einblenden von Reiseinfos von US-Events und Interviews toller Leute.

Und hier ein paar offizielle Testimonials

Bildung und Entwicklung braucht Räume, in denen, neben dem bloßen betrachten und rezensieren von aktuellen Entwicklungen, freies Denken in alle Richtungen möglich sein muss. Der Arbeit 4.0 MOOC hat mich täglich überrascht und durch die Beiträge wieder angeregt, in der Vielfalt, der Unterschiedlich- und Gegensätzlichkeit das Gemeinsame zu suchen und zu spüren. Am Ende sind meine Erwartungen übertroffen: ein herzliches DANKE an die Organisatorinnen und Organisatoren!

- Manfred Hofferer

Für mich war es der erste MOOC im deutschsprachigen Raum,  bisher kannte ich nur MOOCs eines amerikanischen Anbieters, die obwohl interessant und lehrreich doch eher top-down Wissen vermitteln. Dieser A40MOOC hingegen wirkte auf mich erfrischend anders, vor allem weil mehr Denkanstöße gegeben wurden. Ich persönlich würde mich über mehr Formate dieser Art freuen. Und das Ganze war sogar kostenlos, obwohl ich heute erfahren habe, dass ein MOOC minimal 25.000€ Kosten mit sich mitbringt. Welch ein Luxus, teilnehmen zu können!

- Joanna Schipper

Das war auch mein erstes MOOC Lernen, es war/ist wirklich gut: querlernen sozusagen. Und hat mir vieles gebracht: neue Anregungen, verschiedene Sichtweisen, Denkanstöße, so manche neue Begriffe und Tools. Und auch den Wunsch dran zu leben und Arbeit 4.0 ein klein bisschen mitzugestalten. Das hätte ich nun so gar nicht erwartet, wie schön. Ich danke Susanne für die Anregung hier mitzumachen. Danke an Anja für die professionelle und spritzig-leichtwirkende Begleitung und herzlichen Dank an das ganze Team, da steckt sehr viel Arbeit drinnen – diese ist unbedingt förder- und unterstützungswürdig! Ein herzliches Servus aus Wien

- Gabriele Sprengseis

Ein schönes beschwingtes Mooc, welches einen locker, leicht an die Transformation der Gesellschaft heran führte / führt. Macht Lust auf mehr und sich weiter mit dem Thema auseinander zu setzen. Allen Respekt für die viele Arbeit und die erreichte Qualität, die da drin steckt. Merci beaucoup …

- Inge Schmidt

Die Version für alle vom Verhaltenstyp ROT (Performer)

Ein Begriff „Arbeit 4.0“ – 7 Tage, 7 Themen, mehr als 7 Ergebnisse und Erlebnisse. Informativ, gewinnbringend, zeitsparend, kompetent. Danke an alle vom MOOC „Arbeit 4.0“

Die Version für alle vom Verhaltenstyp BLAU (AnalytikerIn)

Fundierte, gut recherchierte Informationen, pädagogisch hervorragend und anregend mit langjähriger Expertise aufbereitet. Hier werden die Fragen gestellt, die eine beschleunigte Welt nicht nur von der glänzende Seite sehen. Lernen mit Niveau von ExpertInnen, who knows – MOOC Arbeit 4.0 machte es möglich.

Die Version für alle vom Verhaltenstyp GRÜN (Beziehungstyp)

Gemeinsam, selbstorganisiert und nicht allein gelassen ein neues, bewegendes Thema erörtern, diskutieren und beleuchten. MOOC Arbeit 4.0 machte es möglich und hat den Grundstein für ein Netzwerk darüber hinaus gelegt!

Die Version für alle vom Verhaltenstyp GELB (Pionier)

Die neuesten Entwicklungen, die heißesten Themen und die coolsten ExpertInnen- das ganze flott und unkompliziert jederzeit verfügbar aufbereitet, dazu reger Austausch mit andren Menschen, die ganz vorn dabei sind – Das war der MOOC „Arbeit 4.0“.

Und jetzt meine Version, die ganze Story 🙂

Mittwoch, der 13. April -Kein Tag wie jeder andrer.

Miss Serenditpity bringt eine Meldung auf XING genau dann auf meine Timeline dort, als ich hinschaue – ein MOOC zum Thema „Arbeit 4.0“. Start: JETZT. Dass ich seit Wochen nach Austausch und so weiter zu dem Thema suche, weiß Miss Sereditpity anscheinend.

Also ich: Link klicken, anmelden und dann macht es 7 Tage lang Wooooosh!!!!!

Ich werde reingezogen in eine spannende Welt aus Themen, ExpertInnen, Videos, spannenden Foren und Austausch mit inspirierenden Peers.. eine Expedition unter der Gesamtreiseleitung von Anja C. Wagner  – mit täglichen Scouts, sogenannten ThemenpatInnen.

Bildungshappen zum Frühstück, zu Mittag, am Nachmittag -Incentives mit „Pling“ und „hey, 100%“ und Badges selbstverständlich für die Gamification verwöhnte Generation.

Über den Tellerrand geschaut, neue Perspektiven kennen gelernt.. Walk the Talk – Selbstorganisation als Konzept im MOOC gelebt ohne jemand allein zu lassen.

Die Dauer ideal – in der Dichte kann man 7 Tage sich voll den MOOC widmen und dann wirken lassen. Das erzeugt eine schöne, intensive Dynamik, das bringt Accelerated Learning and Communication ins Erleben.

Danke für die großartige, informative, erlebnisreiche und genussvolle Entwicklungsreise!

Freu mich auf alles, was sich draus ergibt und gehe sehr bereichert aus diesen 7 Tagen!

Viel Erfolg weiterhin und bitte um Infos über zukünftige Projekte!

Danke,

Susanne

- , Susanne Pöchacker

Was das Besondere am MOOC Arbeit 4.0 ausmacht, verdeutlicht für mich ein Forendialog direkt am ersten Tag des Online-Kurses. Ein Teilnehmer fragt nach genaueren Anweisungen, was denn nun konkret zu tun sei – und bekommt keine! Man habe ein anderes Verständnis von Bildung – jeder solle so lernen, wie er möchte, antwortet ihm die Veranstalterin Anja C. Wagner. Sieben Tage lang haben die Organisatoren mit Videos, Texten, Diskussionen und Empfehlungen zum Weitermachen tolle Impulse gesetzt, aus denen jeder sein eigenes Lernprogramm erstellen konnte. Und dabei nicht nur wichtige Szenarien und Fragestellungen zu Arbeit 4.0 gebündelt, sondern gleichzeitig einen spannenden Weg aufgezeigt, wie die Zukunft des Lernens aussehen kann. Danke für diese bereichernde Woche!

- Andrea König, plus3trainings

Danksagung

Dieser Arbeit 4.0 MOOC ist aus rein intrinsischer Motivation heraus entstanden. Der Aufwand war immens, wir haben dies aus eigener Kraft im kleinen FLOWCAMPUS-Team und mit der ergänzenden Slack-Community gestemmt.

Ohne die Unterstützung der FH Lübeck wäre es aber nie zu diesem MOOC gekommen. Von daher möchte ich mich ganz herzlich für die Unterstützung bedanken!

Ebenso für die Anerkennung durch den Stifterverband, die mir sehr viel wert ist.

Den Themenpat_innen kann gar kein zu kleiner Dank zukommen. Ihr wart und seid TOLL, TOLL, TOLL! Darüber hinaus gebührt noch meiner FrolleinFlow-Kollegin Nicole Bauch der allergrößte Respekt für ihre GROSSARTIGE Unterstützung.

Allen Interviewgästen möchte ich ebenso ein grosses Dankeschön aussprechen. Das war alles hoch interessant, diese Perspektiven kennen lernen zu dürfen. Ich hätte es mir vorher nicht träumen können, welchen SPASS mir diese Gespräche machten.

Schliesslich wäre das Ganze nicht so INTENSIV verlaufen ohne all die Teilnehmer_innen, die sich aktiv auf die ein oder andere Art und Weise beteiligt haben. Vielen Dank auch an euch. Es war mir eine Ehre.

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

3 Comments

  1. […] 13. – 19. April 2016: Unser Arbeit 4.0 MOOC auf mooin (hier zusammengefasst) […]

  2. […] 13. – 19. April 2016: Unser Arbeit 4.0 MOOC auf mooin (hier zusammengefasst) […]

  3. […] auch nachträglich noch das gesamte Programm auf der MOOC-Plattform der FH Lübeck anschauen. Hier entlang, bittschön […]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.