Input

Wir können auch anders

Wenn wir wollen, dass alles bleibt, wie es ist, dann ist es nötig, dass alles sich verändert.

- Giuseppe Tomasi di Lampedusa, Der Gattopardo

Ein kluger Satz, der den Reset, den Straubhaar anmahnt, am besten beschreibt. Der Code, der unser Leben bestimmt, die alten Organisationen und Denkmuster, ist nicht mehr gut genug, damit das System läuft. „Da müssen wir ran. Es geht um Selbstermächtigung, Selbstbestimmung und Selbstverantwortung“, sagt Straubhaar, „und das Betriebssystem dazu muss erlauben, zu versuchen, wie diese Ziele für jeden Einzelnen am besten zu erreichen sind.“ Ein System wäre dann sozial, wenn es seine Bürger optimal darin unterstützte, den für sie richtigen Weg herauszufinden, sich zu updaten, wo immer das möglich ist.“ Die neue Welt ist nur dann unsicherer und schlechter als die alte, wenn man diese Kulturleistung nicht erbringt, die Möglichkeit zum Versuch verhindert.

Straubhaar weiß aber: „Es geht nicht um weniger Sicherheit, sondern um weniger Illusionen.“ Am Ende komme bei einem Reset, das in eine experimentierfreudigere, offene Gesellschaft mündet, auch was anderes heraus: ein stablieres Gesamtsystem, das sich nicht wegen jeder Kleinigkeit aufhängt, sondern fehlertolerant ist. Eines, bei dem nicht alle verkrampft mit dem Klammergriff versuchen, das Alte wieder und wieder zum Laufen zu bringen – den nächsten Crash schon vor Augen. Ein System, das Vielfalt aushält – weil es sogar damit rechnet. Ein menschengerechtes System eben, eines mit Zukunft.

Wann, wenn nicht jetzt, fangen wir damit an?

Auszug aus der aktuellen brand eins 01/18 (hier Wolf Lotter, Seite 40), die insgesamt sehr zu empfehlen ist!

Bei der Lektüre dieser Zeilen an unser neues Buch gedacht. Da geht es im Grunde auch genau darum, eben das System komplett neu zu denken statt ein stetiges „Weiter so“.

B(u)ildung 4.0 – Wissen in Zeiten technologischer Reproduzierbarkeit

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.