FAQ

Wo finde ich in diesem Angebot die Struktur?

Eine gern gestellte Frage bei meinen Angeboten. Wir orientieren uns nicht an klassischen, didaktischen Konzepten, in denen „Lernende“ geführt werden. Vielmehr bieten wir hier einen moderierten Orientierungsrahmen, der dem dezentralen Netzlernen sehr ähnlich ist. Organisieren muss man sich selbst …

Ich empfehle, einen Block von 2-4 Stunden pro Woche fest im Terminkalender einzutragen und sich mit Muße dem gewünschten Thema zu widmen. Wer sagt, sie/er habe keine Zeit und lasse sich zu schnell ablenken, dessen erste zu bewältigende Herausforderung sollte sein, sich besser zu organisieren.

Bücher, die ich in diesem Zusammenhang empfehlen kann:

Wer sich für die zugrunde liegende konnektivistische Lerntheorie interessiert, dem sei die von meinen Studierenden angelegte Wikipedia-Seite empfohlen.


Wie gehe ich am besten vor?

Als Empfehlung würde ich folgende Reihenfolge mitgeben:

  1. Erste Herausforderung formulieren (handschriftlich oder öffentlich).
  2. Mit der Lektüre des ersten Themas beginnen.
  3. Ideen und Gedanken in Stichwörtern sammeln.
  4. Nach jedem Thema eine kurze Reflexion des Gelesenen im Hinblick auf eigene Herausforderung zusammenfassend notieren.
  5. Nächste Herausforderung formulieren
  6. usw.

TIPP: Je regelmäßiger man sich in die Web 2.0-Öffentlichkeit mit seinen Gedanken hinauswagt und sich parallel mit anderen vernetzt, desto mehr Feedback erlangt man von außen. Und dies kann sehr hilfreich für die eigene, persönliche Weiterentwicklung sein.

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.