Modul 1 für Anfänger*innen: die Sketchnote Struktur

Man bringt uns die visuelle Sprache nicht bei. Dabei ist sie etwas ganz Natürliches. Doodeln und Kritzeln entspannt und hilft einen klaren Kopf zu bekommen. Zudem bringt es ungeheuren Spaß. Mit ein bisschen Übung kannst du Sketchnotes – visuelle Notizen – vielfältig einsetzen für die Dokumentation, das Erinnern von Wissen und das Kommunizieren von Ideen.

Ich zeichne schon seit 25 Jahren „immer mal wieder“. 2014 fand ich auf Twitter eine internationale Community, die sich täglich über das Teilen der eigenen Arbeiten autodidaktisch fortbildet: es geht um Technik, Materialkunde und theoretisches Wissen. Via Twitter, Instagram, Facebook, Youtube und Blogs teilt die Community ihr Wissen und arbeitet daran, die Technik des Visualisierens zu verbreiten.

- Andrea Brücken, Website

In diesem grundlegenden Online-Kurs geht es um:

  • Struktur und Aufbau einer Sketchnote: Muster & Wege
  • Grundelemente der Gestaltung: Kästen, Rahmen, Sprechblasen
  • Pfeile und Linien als Elemente der Führung durch die Sketchnote
  • Aufzählungszeichen zum Gliedern der Inhalte

Tipp
Solltest du noch keine Erfahrung mit Sketchnotes gesammelt haben, empfehle ich dir, mit diesem Modul zu starten. Du erhälst Input, den du in ca. 1 Stunde durch arbeiten kannst – und dann geht es darum, aktiv zu werden.

  1. Du kannst mich jederzeit fragen, wenn dir etwas unklar ist.
  2. Du kannst mir deine Sketchnote zusenden, wenn sie fertig ist.
  3. Ich gebe dir sehr gerne ein kurzes Video-Feedback zu deinem Ergebnis.
  4. Solltest du einen Flow-Nachweis für diese Modul-Bearbeitung benötigen, kannst du dir dies nach kurzer Reflexion downloaden.
  5. Du kannst dich anschliessend über meine Lektüre-Empfehlungen weiter fortbilden.

Die folgenden Inhalte stehen dir ab dem 28. Dezember 2017 zum Abruf zur Verfügung, sofern du gebucht hast und eingeloggt bist. Viel Spass!

Online-Kurs Materials

Video + Tipps + Vorlagen + Übungsaufgabe + persönliches Feedback auf deine Sketchnote